Skip to main content

„Jetzt noch schnell für den besten Beruf der Welt bewerben!“

Letzte Chance für das kommende Winter- und Sommersemester: Nur noch bis zum 31. März 2024 läuft die Bewerbungsrunde für die diesjährigen Studienplätze für Humanmedizin über die Landarztquote. Die Landesdelegierten des Hausärztinnen- und Hausärzteverbandes Niedersachsen rufen daher einstimmig alle jungen Menschen auf, die gern Hausärztin oder Hausarzt werden möchten, die Zeit zu nutzen und sich zu bewerben. Für die Zulassung steht die glaubhafte Motivation für diesen Berufsweg im Vordergrund – nicht die Abiturnote.

Weiterlesen

Bewerbungsstart für Landarztquote: „Entscheidend ist das glaubhafte Interesse am Hausarztberuf“

Der Hausärztinnen- und Hausärzteverband Niedersachsen freut sich auf die zweite Bewerbungsrunde zur Landarztquote und lädt alle interessierten jungen Menschen ein, ihre Chance zu nutzen: „Die Landarztquote ist die ideale Möglichkeit, auch ohne Abiturbestnote einen der schönsten Berufe der Welt zu ergreifen: Als Hausärztin oder Hausarzt auf dem Land!“, wirbt Landesvorsitzender Dr. Matthias Berndt für diesen erfüllenden Karriereweg.

Weiterlesen

Landarztquote muss verdoppelt und mit regionalem Aspekt ausgestattet werden

Die Landesdelegierten des Hausärztinnen- und Hausärzteverbandes Niedersachsen haben auf ihrer jüngsten Versammlung einstimmig die Forderung nach einer Verdoppelung der Landarztquote bekräftigt. Zusätzlich wird ein regionaler Aspekt angemahnt: Jeder Landkreis soll interessierte junge Menschen aus seiner Region für das Studium vorschlagen können.

Weiterlesen

Resolution zur Bewältigung der Krise in der hausärztlichen Versorgung

Im Rahmen der heutigen Online-Protestveranstaltung des Hausärztinnen- und Hausärzteverbandes auf Bundesebene verabschiedeten die Anwesenden einen Aufruf an die Politik: Die Resolution weist die auf die wichtigsten Probleme in der hausärztlichen Versorgung hin und formuliert kurzfristige Lösungen, die unbedingt aufgegriffen werden müssten.

Weiterlesen

Landesdelegiertenversammlung stimmt für neuen Namen

Die Landesdelegiertenversammlung als höchstes Vereinsgremium hat über eine Satzungsänderung abgestimmt. Mit großer Mehrheit stimmten die anwesenden Delegierten für eine Namensänderung. Fortan firmiert der Verein unter dem Namen Hausärztinnen- und Hausärzteverband Niedersachsen e. V.

Weiterlesen

Bundesweiter Krisengipfel gefordert

Vor dem Hintergrund der sich weiter zuspitzenden Lage in den Hausarztpraxen hat der Hausärztinnen- und Hausärzteverband auf Bundesebene Gesundheitsminister Prof. Dr. Karl Lauterbach aufgefordert, zeitnah einen Krisengipfel zur Stabilisierung und Förderung der hausärztlichen Versorgung einzuberufen. Dieser Forderung schließt sich der Vorsitzende im Landesverband Niedersachsen, Dr. Matthias Berndt, an und verweist insbesondere auf die angespannte Lage in einem Flächenland wie Niedersachsen.

Weiterlesen

„Hausärztliche Impfwochen Niedersachsen“ gestartet

Der Deutsche Hausärzteverband – Landesverband Niedersachsen ruft für diesen Herbst dazu auf, sich bei der Hausärztin oder dem Hausarzt im Rahmen der „Hausärztlichen Impfwochen Niedersachsen“ über die Grippeschutz- sowie Coronaimpfungen zu informieren. Das gilt insbesondere für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger und Menschen mit Vorerkrankungen oder Kontakt zu vulnerablen Personen.

Weiterlesen

Hausärztinnen und Hausärzte fordern Bürokratie-Bremse via „BüFoG“

Die Bundesdelegiertenversammlung des Hausärztinnen- und Hausärzteverbandes e. V. fordert die Politik nachdrücklich auf, ein „Bürokratie-Folgeabschätzungsgesetz“ (BüFoG) auf den Weg zu bringen. Dieser Forderung aus dem Landesverband Niedersachsen schloss sich die überwältigende Mehrheit der Stimmberechtigten auf dem Hausärztinnen- und Hausärztetag in Berlin an.

Weiterlesen